Lehrer_innen

Fortbildungen für Fachkräfte im Rahmen der kiezorientierten Gewaltprävention

Träger: 
Evangelisches Jugend- und Fürsorgewerk
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt
Einzugsbereich: 
Bezirk
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Zielgruppe sind Lehrer/innen, Schulsozialarbeiter/innen und Erzieher/innen im Bezirk Marzahn-Hellersdorf. Die Förderung erfolgt im Rahmen der kiezorientierten Gewaltprävention.
Aktivitäten: 
Fortbildungen für Fachkräfte aus den Freizeiteinrichtungen und Schulen zu Handlungsoptionen in schwierigen Situationen des beruflichen Alltags, um die erworbenen Kompetenzen anzuwenden und zu multiplizieren.
umgesetzt im Jahr: 
218-0017

Gewaltprävention an Schulen im Rahmen der kiezorientierten Gewaltprävention

Träger: 
Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg
Handlungsfeld: 
Schule
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt
Einzugsbereich: 
Bezirk
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Zielgruppe sind Lehrkräfte und Schüler/innen. Die Förderung erfolgt im Rahmen der kiezorientierten Gewaltprävention.
Aktivitäten: 
Fortbildungen in DOKI (Dialogorientierte körperliche Intervention) für Lehrkräfte, Workshops für Schülerinnen und Schüler zur Stärkung ihrer Resilienz.
umgesetzt im Jahr: 
218-0001

BIG Prävention

Träger: 
Berliner Initiative gegen Gewalt an Frauen (BIG e.V.)
Handlungsfeld: 
Schule
Verbreitung: 
Programm oder Serie
Gemeldet durch: 
SenBJW
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Wir ermutigen Kinder, offen über (häusliche) Gewalt zu sprechen und vermitteln ihnen, dass sie ein Recht auf Schutz und Hilfe haben. Eltern werden für gewalfreie Erziehung sensibilisiert. Lehrkräfte und Erzieher/innen werden in ihrer Handlungssicherheit bei häuslicher Gewalt und im Kinderschutz gestärkt.
Aktivitäten: 
Prävention von häuslicher Gewalt: 4-tägige Kinderworkshops für 4.-6. Klassen, Elternabende und Elterncafés, Fortbildungen und Studientage für Grundschulen, Medien und Informationsmaterialien, Verleih von ECHT FAIR! — die interaktive Ausstellung für Kinder und Jugendliche zur Gewaltprävention.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
BIG Prävention, Durlacher Straße 11a, 10715 Berlin, 030/84183730
215-0040

"Kampagne "Respekt? — Ja bitte!" — Gewalt gegenüber Polizeibeamt/innen, Feuerwehrleuten, Mitarbeiter/innen der Ordnungsämter"

Träger: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt
Handlungsfeld: 
Übergreifend
Verbreitung: 
Programm oder Serie
Gemeldet durch: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt
Einzugsbereich: 
Berlinweit
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Politische Vertreter/innen und Mitarbeiter/innen der Fachebene der Berliner Senats- und Bezirksverwaltungen; Träger und Mitarbeiter/innen von Jugendhilfeeinrichtungen; Fort- und Ausbildungsinstitute, Bildungsinstitutionen; Ausbildungsstätten; Studierende.
Aktivitäten: 
2014: Fishbowl-Veranstaltung zum Thema "Respekt? — Ja bitte!" — Gewalt gegenüber Polzeibeamt/innen, Feuerwehrleuten, Mitarbeiter/innen der Ordnungsämter. Herr Senator Henkel diskutierte mit Jugendlichen, Expert/innen aus Praxis und Wissenschaft, betroffenen Opfern und einem ehemaligen Täter. Zwei Dialogveranstaltungen mit Expert/innen zum Thema "Respekt? — Ja bitte!" 2015: Entwicklung eines Filmspots "Respekt? — Ja bitte! — keine Gewalt gegenüber Einsatzkräften" und Einstellung im Internet auf Youtube. 2016: Entwicklung eines Radiospots. Zielsetzungen: Prävention von Gewalt durch Kinder, Jugendliche bzw. Heranwachsende; Informationen der Fachöffentlichkeit bzw. Öffentlichkeit; Prävention von Gewalt ggü. Einsatzkräften.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt, Klosterstraße 47, 10179 Berlin. 030/902232913
215-0032

Projekt Beratungsstelle Kompass

Träger: 
Violence Prevention Network (VPN)
Handlungsfeld: 
Übergreifend
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt
Einzugsbereich: 
Berlinweit
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Jugendliche und junge Erwachsene, die erkennbar einem Radikalisierungsprozess im Kontext eines religiös begründeten Extremismus unterliegen und noch keine Ausstiegsmotivation formulieren sowie für junge Menschen, die sich von der extremistischen Szene distanzieren wollen. Auch Angehörige und Unterstützer/innen von ausstiegs- und distanzierungswilligen Jugendlichen und jungen Erwachsenen sind bei der Beratungsstelle willkommen.
Aktivitäten: 
Stetige Dialoge, die das Hinterfragen fördern und Neugierde auf neue Sichtweisen wecken; Das Erkennen der konkreten Gefährdungssituation für den betroffenen jungen Menschen; Das Fördern eigener Erkenntnisprozesse zum bisherigen Lebensverlauf, biographisches Verstehen der Gewalt-, Militanz- und Extremismuskarriere unter besonderer Berücksichtigung der Entstehung von Feindbilddenken; Verantwortungsübernahme für eine eigenständige Lebensführung – Voraussetzungen schaffen und Zukunft planen; Unterstützung und Beratung in schwierigen Lebenssituationen; Begleitende Arbeit mit Angehörigen und Unterstützer/innen. Zielsetzungen: Prävention von Gewalt durch Kinder, Jugendliche bzw. Heranwachsende; Stärkung ihrer Konfliktlösungskompetenz bzw. soziales Lernen; Prävention von Mobbing bzw. Cybermobbing; Prävention elterlicher Gewalt; Radikalisierungsprävention.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Beratungsstelle Kompass, Bergmannstraße 5, Haus 2, 3. Stock, 10961 Berlin, 030/23911300
215-0031

Fachtag "Extremistischer Salafismus — Herausforderung für Schule, Jugendhilfe, Familiengericht und Polizei"

Träger: 
Eine Veranstaltung des Arbeitskreises "Kinderschutz" im Bezirk Mitte in Kooperation mit der Landeskommission Berlin gegen Gewalt und der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft
Handlungsfeld: 
Übergreifend
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt
Einzugsbereich: 
Berlinweit
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Pädagogische Fachkräfte; Lehrer/innen, sowie Mitarbeiter/innen von Jugendamt und Jugendhilfe, Familiengericht, Polizei
Aktivitäten: 
Zielsetzungen: Information der Fachöffentlichkeit bzw. Öffentlichkeit; Radikalisierungsprävention.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt, Klosterstraße 47, 10179 Berlin. 030/902232913
215-0029

Dialogveranstaltungen zum Thema "Respekt? — Ja bitte!" Gewalt gegenüber Polizeibeamt/innen, Feuerwehrleuten, Mitarbeiter/innen der Ordnungsämter

Träger: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt
Handlungsfeld: 
Übergreifend
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt
Einzugsbereich: 
Berlinweit
Format: 
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Politische Vertreter/innen und Mitarbeiter/innen der Fachebene der Berliner Senats- und Bezirksverwaltungen, von Polizei und Justiz; Wissenschaftler/innen, Expert/innen; Betroffene
Aktivitäten: 
Im Mittelpunkt der Diskussionsveranstaltungen standen die Fragen, welche Gewalterfahrungen Einsatzkräfte vor Ort gemacht haben, wo die Ursachen eines solchen Verhaltens liegen und welche Präventionsstrategien ergriffen werden können. Die kommissionsmitglieder tauschten sich mit Vertreterinnen und Vertretern von Polizei, Feuerwehr, Ordnungsämtern und Schulen zu bestimmten Leitfragen aus. Die Diskussionsveranstaltung war Teil des Wertedialogs von Senator Henkel, in dem seit Ende 2012 die Themenfelder Werte, respekt füreinander und Gewaltprävention behandelt werden. Herr Senator Henkel diskutierte mit Jugendlichen, Expert/innen aus Praxis und Wissenschaft, betroffenen Opfern und einem ehemaligen Täter. Zielsetzungen: Information der Fachöffentlichkeit bzw. Öffentlichkeit; In Dialog treten, Ziele formulieren und Strategien entwickeln.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt, Klosterstraße 47, 10179 Berlin. 030/902232913
215-0028

Dancing in Berlin

Träger: 
Talat-Alaiyan-Stiftung; Freundeskreis Givat Haviva Deutschland
Handlungsfeld: 
Sport
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
SenBJW
Einzugsbereich: 
Berlinweit
Aktivitäten: 
Tanzprojekt mit jüdischen, christlichen und muslimischen Kindern im Alter von 12-14 jahren, mit dem Ziel, sich dabei näher zu kommen und aus anfänglicher Fremdheit und Misstrauen am Ende Annäherung und Vertrauen zueinander entstehen zu lassen, sowohl zwischen den Kindern als auch zwischen ihren Eltern. Zielsetzungen: Prävention von Gewalt durch Kinder, Jugendliche bzw. Heranwachsende; Stärkung ihrer Konfliktlösungskompetenz bzw. soziales Lernen; Verständigung zwischen den Religionen Islam, Judentum und Christentum.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Talat-Alaiyan-Stiftung, Clara-Wieck-Straße 5, 10785 Berlin, 0151/50466969
215-0027

Berliner Forum Gewaltprävention Nr. 57 "Prävention auf dem Prüfstand — Evaluationsstudien zu Berliner Maßnahmen und Projekten gegen Jugendgewalt"

Träger: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt / Arbeitsstelle Jugendgewaltprävention
Handlungsfeld: 
Übergreifend
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt
Einzugsbereich: 
Berlinweit
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Politische Vertreter/innen und Mitarbeiter/innen der Fachebene der Berliner Senats- und Bezirksverwaltungen; Träger und Mitarbeiter/innen von Jugendhilfeeinrichtungen; Fort- und Ausbildungsinstitute, Bildungsinstitutionen; Ausbildungsstätten; Studierende.
Aktivitäten: 
Zielsetzungen: Prävention von Gewalt durch Kinder, Jugendliche bzw. Heranwachsende; Stärkung ihrer Konfliktlösungskompetenz bzw. soziales Lernen; Information der Fachöffentlichkeit bzw. Öffentlichkeit; Darstellung von und Überprüfung der Wirksamkeit gewaltpräventiver Maßnahmen und Projekte.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt, Klosterstraße 47, 10179 Berlin, 030/902232913 und Arbeitsstelle Jugendgewaltprävention, Boppstraße 7, 10967 Berlin, 030/61073720
215-0025

Berliner Forum Gewaltprävention Nr. 56 "Berliner Monitoring Jugendgewaltdelinquenz — Zweiter Bericht 2015"

Träger: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt / Arbeitsstelle Jugendgewaltprävention
Handlungsfeld: 
Übergreifend
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt
Einzugsbereich: 
Berlinweit
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Politische Vertreter/innen und Mitarbeiter/innen der Fachebene der Berliner Senats- und Bezirksverwaltungen; Träger und Mitarbeiter/innen von Jugendhilfeeinrichtungen; Fort- und Ausbildungsinstitute, Bildungsinstitutionen; Ausbildungsstätten; Studierende. Zielsetzungen: Prävention von Gewalt durch Kinder, Jugendliche bzw. Heranwachsende; Information der Fachöffentlichkeit bzw. Öffentlichkeit.
Aktivitäten: 
Zum BFG 56 wurden bisher mehrere Veranstaltungen durchgeführt: Pressekonferenz, Fachtag am 2.6.2015 und bezirkliche Gesprächsrunden. Zielsetzungen: Prävention von Gewalt durch Kinder, Jugendliche bzw. Heranwachsende; Information der Fachöffentlichkeit bzw. Öffentlichkeit.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt, Klosterstraße 47, 10179 Berlin, 030/902232913 und Arbeitsstelle Jugendgewaltprävention, Boppstraße 7, 10967 Berlin, 030/61073720
215-0024

Seiten

Subscribe to Lehrer_innen